EINMANNDING

ZEITVERDICHTUNG

Birken , Abendtext vom 14.05.2016

Posted on 14 Mai, 2016 in Uncategorized

 

DSC06200

 

 

Birken

 

Versamt über die Welt,

stehen sie Spalier,

auf Schützenfesten

und Hochzeiten,

in Dachrinnen,

Fenstergesimsen,

Brückenbögen und

Pflasterfugen,

auf Ruinenmauern,

Abraumhalden und morscher Teerpappe.

Rund um Tschernobyl halten sie Wache.

sowie entlang der Baracken-Fundamente von Bergen-Belsen.

Sie steigen ohne zu zögern gesperrte Treppen hinauf

und steuern leck geschlagene Boote.

Man fegt die Höfe,

beheizt die Saunaöfen

und schlägt sich die Rücken rot mit ihnen.

Kein Ort ist ihnen fremd,

kein Boden zu feindlich,

keine Durststrecke zu lang,

kein Angebot zu karg.

Achtzig Jahre lang grüßten zwei von ihnen vor dem Haus der Großeltern

Im Sommer tanzten ihre wässrig himmelfüllenden Schatten durch meine Knaben-Mansarde.

Andere wieder langweilten sich als Schrankfurnier

im Schlafzimmer meiner Eltern.

Eine zu meinem Leidwesen musste ich fällen,

als wir bauten,

eine andere werde ich  mit dem Verzehr meiner Asche beauftragen,

um sichtbar zu bleiben

in der Druckvorlage ihrer Rinde.

 

 

6.269 Kommentare zu “Birken , Abendtext vom 14.05.2016”