EINMANNDING

ZEITVERDICHTUNG

Sprache im Raum , Mitternachttext vom 29.11.2016

Posted on 29 November, 2016 in Uncategorized

dsc00867

 

 

 

Sprache im Raum

 

Feingefühl für urbane Wendungen wecken,

Kippen Dosen und Kaugummi-Flecken.

 

Goethe-Zitate in freier Natur,

überwiegend Traktoren-Spur.

 

Verse in Bücher geschmückten Zimmern,

zwischen Sofa Chips und Bildschirmflimmern.

 

Sinngedicht aus Mobil-Tastaturen,

im Rhythmus der Türen auf Call-Center Fluren.

 

der Schrei der Strasse, soziales Fanal,

erwidert mit  Druck auf das Gaspedal.

 

Belsazars Flammen an der Wand,

Graffiti aus des Sprayers Hand.

 

Denkmal der blutig zerschossenen Worte,

vor dem Rathaus-Cafe mit Herren-Torte.

 

es reimt das semantisch vermüllte All,

sich romantisch verglühend auf Wiederhall.

 

Des Mammons betend erhobene Hände,

Leuchtreklame für Lyrikbände.