EINMANNDING

ZEITVERDICHTUNG

Am Judenfriedhof (Herbern) , Abendtext vom 30.11.2016

Posted on 30 November, 2016 in Uncategorized

dsc00772

 

 

 

Am Judenfriedhof (Herbern)

 

Dem Tod sei Dank,

hier dürfen die Bäume noch alt werden.

 

Der Aufrichtigkeit halber

stehen die Steine schief.

 

Zinsfrei wuchert der Efeu.

 

Schatten wird nicht verurteilt,

Vogelgesang wird nicht verfolgt.

 

Auf einer Tafel ist zu lesen:

“Den Schlüssel zum Tor

bitte im Gemeindbüro abholen.”

 

Rotkehlchen brüten im Weißdorn,

gelbe Lilien blühen im Graben.

 

Es ist hier noch genauso schön

wie damals.

 

 

11.663 Kommentare zu “Am Judenfriedhof (Herbern) , Abendtext vom 30.11.2016”